Zwischen Ziegen und Gebet

Eremitin
Maria Anna Leenen in ihrer Klause. Foto: Ilgenfritz

Lebenslinien in Gottes Hand (50): Maria Anna Leenen lebt seit 22 Jahren als Eremitin

Sie wollte reich werden. Da war sie noch keine 30 und ging nach Venezuela, um in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen. Heute lebt sie im Niemandsland zwischen Osnabrück, Cloppenburg und Meppen. Von Reichtum keine Spur.

Maria Anna Leenen ist Eremitin. Seit 22 Jahren lebt sie in der Klause St. Anna bei Bippen in Niedersachsen mit ihrer Katze und acht Ziegen und führt ein einfaches, aber erfülltes Leben. Menschen auf der Suche nach Gott sind ihr willkommen.

Kein Navigationsgerät findet die Adresse. Ein ausgewaschener Feldweg geht von einer kleinen Landstraße ab. Wenn es regnet, gibt man am besten viel Gas, um nicht stecken zu bleiben. Dann tauchen ein paar alte Gebäude auf. Wohnt da jemand? Wirtschaftsgebäude. Eine Scheune, Ziegenstall. Vor der Scheune ein Holzkreuz aus Birkenstämmen. Ein paar Schritte weiter taucht ein kleiner Garten auf. Eine Tür geht auf und Maria Anna Leenen schiebt ihren weißen Schopf heraus. Besucher sind willkommen in der Klause St. Anna.

Der Weg zu ihrem heutigen Leben war alles andere als vorgezeichnet. Mütterlicherseits stammt sie aus lutherischem Arbeiteradel. Bis 1492 gehen die Wurzeln zurück. 1956 wurde Maria Anna Leenen in Osnabrück geboren. Ihr Vater brachte den katholischen Glauben mit. "Ich war lutherisch. Aber nach der Konfirmation hatte ich keine Beziehung mehr zur Kirche."

Sie erzählt von ihrem Leben in jungen Jahren.

...

                      Karin Ilgenfritz

(vollständiger Text von der Kirchenzeitung "Unsere Kirche§ in Bielefeld übernommen)

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 21. Mai 2017:

- Jesus geht - und er bleibt: Gedanken zu Himmelfahrt

- Weltbürger treffen sich in Windhoek: Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes setzte in Namibia Akzente

- Mehr als Berlin - die sechs regionalen "Kirchentage auf dem Weg"

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo