Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 19.2.2017
Brücke

=> Andacht: Denn dein ist das Reich!

Der Pfarrer bewundert den Garten eines stolzen Grundbesitzers: ''Fantastisch, was der liebe Gott und Sie hier gemeinsam zustande gebracht haben!'' ''Nun ja'', erwidert der Mann, ''Sie hätten mal sehen sollen, wie es hier aussah, als der liebe Gott noch allein am Werke war.'' Diesen ''Witz'' dürften einige schon gehört haben - so gehört, wie es allen Ernstes oft ist. Ich bin der Macher. Ich bin meines Glückes Schmied. Alle gute Gabe kommt, o Gott, von mir. ...

(Markus 4, 26-29)

Susanne Borée

=> Luther-Vorbild, ringend gesucht

Wie schade: Der Playmobil-Luther ist genauso wie sein historisches Vorbild - ein Judenfeind. Der Grund ist offensichtlich: Schließlich trägt Playmo-Luther eine geöffnete Plastik-Bibel mit sich herum. Dort steht links: "Bücher des Alten Testaments Ende". Dann folgt "Das neue Testament". Playmobil bedauert und bessert nach. Ab März gibt es eine neue Produktionsserie mit 'sauberer' Luther-Plastikbibel. Dann wird niemand mehr auf die Idee kommen, dass das Neue Testament das Alte erledigt. ...

Luther mit Fürsten

=> Wieviel Luther gibt es in den Jubiläen?

Jubiläen und Feste zu runden Geburtstagen reichen selbstverständlich in unseren Alltag hinein. Niemand hinterfragt mehr den Grund. Wie und warum entstand überhaupt die Idee, runde Jubiläen feierlich zu gestalten? Bei so viel Reformationsfeiern drängt sich geradezu die Frage auf: Was machen wir da? ...

Hans Zeller

=> Lutherisch sein im Paradiestal

Pfarrer Hans Zeller ist Referent von Mission EineWelt aus Neuendettelsau für die Lateinamerikanischen Kirchen. Er vertritt die Evangelisch Lutherische Landeskirche Bayerns auf seiner Visitationsreise. In erster Linie besucht er Volontäre, Freiwillige, die in Lateinamerika, diesmal in Chile in kirchlichen und sozialen Projekten arbeiten. In Chile trifft er dabei auf die kuriose Situation, dass zwei lutherische Kirchen nebeneinander existieren. Seit vielen Jahren versuchen sie zusammenzuwachsen. ...

Norbert Julian Kober

=> Lebenslinien (Teil 72): Die Lebenszeit der Zuhörer bereichern

''Mit der Lebenszeit der Zuhörer wertschätzend umgehen'' das sei die größte Anforderung an einen Erzähler. So fasst es Norbert Julian Kober zusammen. Schließlich lassen sich weder Erzähler noch Zuhörer einfach mal wegklicken. Der Sprachkünstler aus Feuchtwangen weiß, wovon er spricht. Seit Jahren verdient er sein Brot als Erzähler. Längst greift er dabei über Franken oder gar über den deutschen Sprachraum hinaus. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 22. Oktober 2017:

- Deutschlandweite Konferenz "Diakonie und Entwicklung" tagte in Nürnberg

- Fehlender Mut zur Reformation? Vorläufige Bilanz des 500-jährigen Jubiläums

- Zur Buchmesse: Drei Korrespondentinnen berichten aus verschiedenen Weltregionen über Autorinnen + buchtipps

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo