Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 16.7.2017
Brücke

=> Andacht: Felsenmomente

Als ich Papst Franziskus vor einigen Jahren in Rom persönlich begegnete, war unser Predigttext für mich so lebendig wie nie zuvor. Das ist er also, der amtliche Nachfolger des einstigen "Felsenmannes" Petrus, Mann der ersten Stunde aus Galiläa. Franziskus nun, von vielen Protestanten weltweit als authentischen Kirchenführer geschätzt, begrüßte mich. Da man eines meiner Lieder zum Mottolied der Ministrantenwallfahrt nach Rom ausgewählt hatte, wurde mir diese (ökumenische) Ehre zuteil. Schon vor 2.000 Jahren machen sich junge Menschen in Freiheit auf, suchen nach Orientierung und Antworten. Jesus ist das Lamm Gottes, Messias, Gottes Sohn. "Hohheitstitel der Hoffnung" wollen ausdrücken, dass Jesu Ziel alttestamentlicher Hoffnung ist. Begeistert laden sie nun auch andere in diese neue Familie ein: "Wir haben ihn gefunden! Kommt, überzeugt euch selbst! Macht eure Glaubenserfahrungen!"

(aus Johannes 1, 35-42)

Martin Bek-Baier

=> Göttliche Versicherung gegen Hagel?

Es ist Hagelsaison. Bauern und Kleingärtner fürchten um ihre Ernten, Autofahrer um ihr "heiliges Blechle". Man hat vieles versucht, um den Hagel fern zu halten: Hagelraketen, Hagelflieger. "Warum es nicht mit einem Hagelpfarrer versuchen?", witzelte eine Bekannte, eine Bäuerin, als sie von dem Hagelgottesdienst hörte, den ich diese Woche gehalten habe. Hagel war schon immer gefürchtet. Binnen Minuten kann die Ernte eines ganzen Jahres zerstört werden. In früheren Jahrhunderten war das noch verheerender als heute, denn Hunger und Not konnten die Folge sein. Auch heute ist ein großer Schaden für keinen Hof leicht zu verkraften. "Kann ich mir dann die Hagelversicherungen sparen, wenn du den Hagelgottesdienst hältst?" ...

Kuks

=> Was von den Raubzügen übrigblieb ...

Der Herkules war zu klein. Franz Anton von Sporck schüttelte vor 300 Jahren nur den Kopf. Ein größerer mythischer Held musste her - sollte er doch ihn selbst würdig vertreten. Im nordböhmischen Kuks schuf Sporck praktisch einen barocken Erlebnispark - zwar ohne Gondeln und Karussell, aber mit Statuen und symbolischen Wandelpfaden. Der Vater hatte ja auch im Dreißigjährigen Krieg und weiteren Kämpfen mehr als ein Vermögen zusammengeplündert und -geraubt. Oder er ließ es sich für treue Dienste schenken. Konnte daraus Gutes entstehen? ...

Pastorin Jennie Seet

=> "Wir können als Kirche etwas tun!"

Gil Jome ist acht Jahre alt. Beide Eltern sind Drogenabhängige, "Junkies", nennt sie Pastor Alex Seet. Mit seiner Frau Pastorin Jennie Seet arbeitet er in den Armenvierteln Manilas. Er berichtet von Gil, der er auf einem seiner Einsätze hier begegnet ist. Gils Mutter weiß nicht, wo der Vater ihrer Tochter ist. Das hat weitreichendere Folgen, als nur die, dass sich kaum jemand um das Mädchen kümmert. "Da Gil keine Erlaubnis hat von ihrem Vater, darf sie nicht zur Schule gehen." Ohne Ausbildung hat sie wohl wenig Chancen, diesem Elend zu entkommen. "So wie ihr geht es hunderttausenden Kindern auf den Philippinen", ergänzt Pastorin Jennie Seet. ...

Gottfried Orth

=> Respekt für Kain?

Gott ist einfach ungerecht! So habe ich es mir als Kind oft gedacht, als ich der Geschichte von Kain und Abel zuerst begegnete. Wie Eltern! Als ältere Schwester fand ich immer, dass meine Schwester mit weniger Mühen mehr bei meinen Eltern erreichen konnte. (Sie übrigens dachte dasselbe umgekehrt). Lassen sich solche Verletzungen ohne Verbitterung klären? ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 19. November 2017:

- Lyrikerin, Fastnachter und Heimatpflegerin erhalten Frankenwürfel

- Seit fünf Jahren hilft bayerisches Wohnprojekt "Scheherazade" bei drohender Zwangsheirat

- Prior Christian Schmidt über zehn Jahre Evangelischer Konvent Kloster Heilsbronn

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo