Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 3.12.2017
Brücke

=> Andacht: Das Buch mit den sieben Siegeln

Es gibt wohl kaum etwas Geheimnisvolleres als ein Buch mit sieben Siegeln. Was sich in einem solchen Buch verbirgt, übersteigt unseren Verstand. Es ist nicht nur schwer zu fassen, sondern geradezu unbegreiflich. Wenn man sich allerdings in der Welt umschaut, gibt es so manches, für das diese Umschreibung zutreffen würde: Da ist das Grauen der Kriege im Nahen Osten, die Verfolgung von Menschen, weil sie eine ethnische oder religiöse Minderheit darstellen, und da sind Terrorgruppen, die Angst verbreiten. ...

(Offenbarung 5, 1-9)

Martin Bek-Baier

=> Wie gehen wir in der Kirche miteinander um?

'Wie gehen wir in der Kirche miteinander um? Wie sprechen wir miteinander? Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm macht sich Sorgen um die Kommunikationskultur in unserer Kirche. Das sagte er auf der Herbstsynode in Amberg. Nicht ohne Grund kam er auf dieses Thema. Zwei Immobilien sorgten im zu Ende gehenden Jahr in der Landeskirche, in den betroffenen Regionen für Besorgnis, Unruhe, Gerüchten und Ärger ...

Landessynodalpräsidentin Annekathrin Preidel, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

=> Der Funke soll überspringen

Blitzeinschläge aus heiterem Himmel, das braucht die reformatorische Kirche von heute. Mit dieser These veranschaulichte Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel auf der Herbstsynode der bayerischen Landeskirche in Amberg ihre Vision von der Zukunft der Kirche. Das Bild vom Blitz entlehnte sie dem Gewittererlebnis Martin Luthers in Stotternheim. Dies brachte Luther zu der Entscheidung Mönch zu werden und so sein Leben in eine andere Bahn zu lenken. Mit Blitzeinschlägen meinte sie kreative, neue Ideen, die die Kirche ebenfalls zu neuen Entscheidungen und auf neue Wege bringen können. ...

Buchcover

=> Heilige Pracht - Die schönsten Bibeln des Mittelalters

Auf dem Höhepunkt mittelalterlicher Buchkunst entstanden in allen Teilen der christlichen Welt prächtige Bibeln. Die 45 vorgestellten Bibeln sind chronologisch geordnet, beginnend mit den Kanontafeln des Eusebius aus dem 6. Jahrhundert. Den Abschluss bildet eine Schrift aus Äthiopien aus dem 17. Jahrhundert. Nach einem Hinweis zum Gebrauch des Bandes und einem ausführlichen Überblick über die Entstehung der vorgestellten Handschriften wird erklärt, warum gerade Bibeln so prachtvoll illustriert wurden und so gut erhalten sind. Das Anliegen der beiden Autoren, ...

Andreas Hessenauer

=> Lebenslinien (Teil 113): Leben am Fluss - Leben im Fluss

Immer wieder wird die Pegnitz zum Jordan für die Mandäer. "Darüber habt ihr doch mal etwas im Sonntagsblatt gemacht." So fragte Andreas Hessenauer vor Monaten an. Ja, keine drei Jahre ist es her seit einer Begegnung mit Sabih Alsohairy. Der Gemeindevorsitzende der Mandäischen Gemeinde in Deutschland wohnt in Nürnberg. Zu Lichtmess, Anfang Februar 2015 (siehe unsere Ausgabe zum 1. Februar 2015, Seite 3), entstand der Artikel "Taufe der Turbanträger" über diese weit verstreute Gemeinschaft. Sie sieht sich in der Nachfolge Johannes des Täufers. Ihre Wurzeln sind weitaus älter. Bis zu den alten Sumerern reichen ihre gnostischen Traditionen, in denen sich Licht gegen die Finsternis durchsetzt. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 10. Dezember 2017:

- Ein besonderer Erinnerungsort: Synodale besuchen Johann-Flierl-Projekt im oberpfälzischen Fürnried

- Der Regensburger Regionalbischof Hans Martin Weiss über Fortschritte in der Ökumene

- Kinderarbeit im Kongo: Amnesty International sieht Autokonzerne in der Pflicht

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo