Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 17.6.2018
Brücke

=> Andacht: An den Früchten erkennbar?

Strecken Sie mal die Zunge heraus und sagen "aaa". Belegte Mandeln, Fieber, Halsweh. Sieht nach einer Angina aus, sagt der Arzt. Von den Symptomen zur Diagnose. So ähnlich wie ein Arzt geht der Briefeschreiber Johannes vor. Natürlich untersucht er keine Kranken. Er sucht bei den Menschen in der Gemeinde nach Symptomen, die ihn wahrhaftigen oder unwahrhaftigen Glauben diagnostizieren lassen ...

(Aus 1. Johannes 1,5-2,6)

Inge Wollschläger

=> "Lass dir an meiner Gnade genügen ..."

Morgens erzählt mir "Alexa"- die Sprachassistentin von Ama-zon die Tageszusammenfassung. Nachrichten und Presseschau, weltgeschichtliche Ereignisse und: die Losung des Tages. Sie gehört zu meinem Leben dazu. Oft liest - oder in meinem Fall neuerdings - hört man sie, nickt zustimmend, und kurze Zeit später hat man sie meistens auch schon wieder vergessen. Bekannte Verse wechseln sich ab, wie welche, die man meint, noch nie gehört zu haben. Den meisten von Ihnen wird es vielleicht ähnlich ergehen. ...

Wolf

=> Freiwillig unter Wölfen

Grollend zieht ein Gewitter heran. Schlagartig leert sich der Wildtierpark Bad Mergentheim. Wir müssen ausharren: Die Wolfsnacht wartet auf uns. Freiwillig neben Wölfen schlafen - was vielen als Horror erscheint, ist für uns ein großes Erlebnis. Nun ja, das Rudel lebt ja hinter Gittern und Gräben. Werden sie heute nacht heulen? Ja, wir haben Glück. Ich hätte nicht gedacht, dass es so laut sein kann. Jedenfalls, wenn sie nur ein paar Dutzend Meter entfernt sind. Wenigstens zieht das Gewitter schnell vorbei: Wir haben einen trockenen Abend vor uns. Der Wolf kommt auch hierzulande näher als gedacht. ...