Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 2.9.2018
Brücke

=> Andacht: Zeit füreinander nehmen

Manche Menschen pflegen das Briefeschreiben. Ich meine richtige Briefe, nicht die kurzen Grußpostkarten aus dem Urlaub (obwohl die ja auch nett sind) oder die inzwischen schon fast berüchtigten 140-Zeichen-Nachrichten, Twitter oder sms oder dergleichen. Ich denke an lange Briefe, die etwas erzählen oder einen Dialog weiterführen, private Briefe, die eigentlich niemanden etwas angehen außer der Person oder den Personen, an die sie gerichtet sind. Der erste Thessalonicherbrief ist so ein "privater" Brief. Endlich einmal hatte Paulus eine Gemeinde, über die er sich so richtig freuen konnte. Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir in Gedanken bei euch sind in unseren Gebeten. ...

(aus 1. Thessalonicher)

Martin Bek-Baier

=> Mit gutem Grund danken

''Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!'', lese ich. Stimmt das? Nein, mir widerfährt sehr viel Gutes, ohne dass ich etwas dazu hätte tun können. Aber was ist das Gute? Der Wochenspruch für diese Woche regt mich zum Nachdenken an: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat" (Psalm 103,2). Ich mache mir einmal eine Liste: Gesundheit, Ehepartner, meine Lieben, Freunde, Haustier. Ich denke weiter: Eine gute Erziehung, die ich bekommen habe. Schulausbildung. Ausbildung, materielle Sicherheit, genug Geld, ­Essen, Trinken. Ja, ein gutes Aus­kommen, ein Dach überm Kopf. Mehr als viele Millionen Menschen auf der Welt haben.  ...

Friedensskulptur

=> ''Bombingham'' - Hoffnung angesichts Leid

In strahlendem Silber glänzte mir eine kleine Kette auf einer schlicht gehaltenen Auslage entgegen. Auf kleinen Plättchen waren die Zehn Gebote in einfachen Worten in den glänzenden Schmuck eingeprägt. Voller Schrecken betrachtete ich die Objekte in der einfachen Glasvitrine. Es hätte ein Armbändchen meiner eigenen Töchter sein können. Ich schluckte schwer, während ich an der Auslage des "Civil Rights Instituts" stand. Ich wischte die hervorquellenden warmen Tränen mit dem Handrücken von meinem Gesicht. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 30. September 2018:

- Was auf den Tagesordnungen in Kirchenvorständen steht und was diese Gremien tun

- Oberkirchenrat Bierbaum: Religionsunterricht als Brücke zwischen Kulturen und Konfessionen

- Hört einander zu! Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, fordert gemeinsame Lösungssuche

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet