Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 16.9.2018
Brücke

=> Andacht: Die Freiheit neu geschenkt

Jakobus kommt schlecht weg. Mit nur einem Satz wird er erwähnt. Er stirbt eines gewaltsamen Todes, während Petrus auf höchst wunderbare Weise von einem Engel aus dem Gefängnis befreit und vor der Hinrichtung bewahrt wird. Erst später steigt Jakobus zu einem der wichtigsten Heiligen überhaupt auf, weil er nach der Himmelfahrt in Spanien gepredigt haben und dann im Mittelalter die spanischen Heere im Krieg gegen die Mauren zum Sieg geführt haben soll. Heute kennt man ihn vor allem als Pilger mit der Jakobsmuschel am Hut. Ihm erscheint kein rettender Engel. Hat die Gemeinde in Jerusalem nicht für ihn gebetet, so wie für den anderen Apostel, Petrus? ...

(Apostelgeschichte 12)

Susanne Borée

=> Die Kraft der Sonne bewahren

Macht dies die Faszination der Obsternte aus? Es ist etwas ganz Besonderes, wenn Äpfel, Birnen oder Pflaumen noch sonnenwarm in den Händen liegen oder ihr herbsüßes Aroma den Mund bis in die letzte Pore füllt. Niemals zu vergleichen mit dem Obst aus dem Neonlicht des Supermarktes. Der Geschmack des Sommers bleibt so noch ein kleines Weilchen, während sich die Morgendämmerung in Nebel hüllt. Oder wenn es auf einmal auffällt, wie braun schon die Blätter der Bäume sind, wenn die Sonne sie nicht mehr durchstrahlt. ...

Kinder

=> Herz bietet besseren Rat als sozialer Druck

Schon bei der Geburt ihrer Zwillinge erfuhr Bettina Ortner-Laczi, dass es "Probleme geben wird“. Trotzdem besuchten ihre Tochter und ihr Sohn einen Regelkindergarten. In der Schule trennten sich die Wege. Während ihre Tochter in eine normale Grundschule geht, kam der heute neun Jahre alte Leon auf die Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule der Diakonie Neuendettelsau in Ansbach. Leon geht in die zweite Klasse, ist aber schon im dritten Schuljahr, denn im Sonderpädagogischen Förderzentrum haben die Kinder drei Jahre Zeit für das Programm der beiden ersten Klassenstufen. Bettina Ortner-Laczis Tochter beneidet Leon sogar manchmal und findet es schade, dass nicht jedes Kind die Chance hat, so zu lernen. Für Ortner-Laczi war die Entscheidung für die Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule nie ein Problem ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 30. September 2018:

- Was auf den Tagesordnungen in Kirchenvorständen steht und was diese Gremien tun

- Oberkirchenrat Bierbaum: Religionsunterricht als Brücke zwischen Kulturen und Konfessionen

- Hört einander zu! Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, fordert gemeinsame Lösungssuche

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet